Anti-Aging mit Sprossen

Älter werden wir alle. Aber wir wollen nicht alt aussehen und uns alt fühlen.

Zum Älterwerden scheint es dazugehören, dass der Körper langsam abbaut. Die Muskelmasse wird weniger man bewegt sich auch nicht mehr so viel. Die Leistungsfähigkeit vieler Organe nimmt mit zunehmendem Alter ab. Der Stoffwechsel verändert sich, er wird langsamer. Das hat Einfluss auf die Ernährungsweise.

Du hast weniger Appetit und isst automatisch nicht mehr so viel. Doch der Bedarf deines Körpers an Mikronährstoffen ist immer noch der selbe, nur wird er durch verminderte Nahrungsaufnahme nicht vollständig gedeckt. Zudem kann der Körper die Nährstoffe, die ihm zugeführt werden, nicht mehr so gut verwerten. Das liegt vorallem daran, dass ab 50-Jahren die Magensäureproduktion absinkt.

Ernährungsumstellung fürs Alter

Es ist klar, das Essen sollte jetzt erst recht eine höhere Nährstoffdichte aufweisen.  

Deshalb solltest du umso stärker darauf achten, was bei dir und bei Oma und Opa auf dem Teller landet.

Oftmals rächen sich im Alter auch die Ernährungs-Sünden aus der Vergangenheit. Mit den richtigen, einfach aufnehmbaren Nährstoffen kann auch dein Körper im Alter noch Höchstleistungen vollbringen. Ein dem Stoffwechsel der erfahreneren Generationen angepasstes Nahrungsangebot erhält die Vitalität bis ins höchste Alter. Die richtige Ernährung hält den Stoffwechsel auf einem Optimum und sorgt für eine konstante Zellerneuerung. Du alterst langsamer oder verjüngerst dich sogar- rein biologisch gesehen natürlich.

Antioxidantien verlangsamen das Altern

Eine gute Ernährung ist reich an Antioxidantien, die den Organismus vor freien Radikalen schützt und damit das Altern verlangsamt. Freie Radikale sind chemische Moleküle, die unserem Organismus ganz schön zusetzen können. Sie zerstören die Struktur von Zellen und schädigen die DNA. Diese Zellschäden beschleunigen damit den Alterungsprozess. Zu den wichtigen Antioxidantien, den Radikalfängern, zählen die Vitamine A, C, E, 

Spurenelemente Selen, Eisen, Zink sowie sekundäre Pflanzenstoffe. Natürliche Quellen für Antioxidantien sind Mikrogrün wie Alfalfa oder Brokkoli, Sprossen aus Hafer, Buchweizen oder Linsen sowie eingeweichte Walnüsse, Mandeln oder Kürbiskerne.
Mit Antioxidantien verpasst du deinem Körper und deiner Haut eine anhaltende Verjüngungskur.

Funktionierende Verdauung unterstützt Vitalität

Eine gute Ernährung ist reich an Bitterstoffen, die die Produktion von Verdauungssäften anregt. Die wiederum fördern die Aufnahme von Vitalstoffen, wie Vitamine, Mineralien, Antioxidantien und Spurenelementen. Diese Bitterstoffe sind vor allem in Mikrogrün enthalten. Gute Lieferanten sind zum Beispiel Kresse, Senf, Rettich und Bockshornklee.

Eine gute Ernährung fördert außerdem die Darmgesundheit und aktiviert den Stoffwechsel. Ein gesunder Darm kann aus der Ernährung aufgenommene Nährstoffe voll und ganz verwerten. Ballaststoffe und Enzyme spielen eine wesentliche Rolle bei einer optimal funktionierenden Verdauung. Ballaststoffe regen die  Darmtätigkeit an und sorgen für eine Steigerung des Stoffwechselprozesses. Außerdem dienen Ballaststoffe als Nahrungsgrundlage für Bakterien, die für eine gesunde Darmflora verantwortlich sind. 

Enzyme sind wichtig für eine gesunde Verdauung und sämtliche Stoffwechselvorgänge. Sie helfen deinem Körper, Nährstoffe aufzuspalten und aufzunehmen. Vor allem roh verzehrtes Mikrogrün und Sprossen liefern eine große Menge an aktiven Enzymen. Ballaststoffreich sind Sprossen, eingeweichte Nüsse und Kerne sowieso.

Jeder kann beweglich, geistig fit und voller Energie sein. Ganz egal in welchem Alter, niemand muss seine Gesundheit und Lebensfreude aufgeben. Sprossen, Mikrogrün und eingeweichte Nüsse bilden ein gutes Fundament dafür-  mit einer Fülle an gesunden Nährstoffen in höchster Qualität. 

Wir von Cell Garden unterstützen dich gerne bei deinem vitalstoffreichen Anti-Aging-Lifestyle.