Linsencurry
Zubereitungszeit
40 Min.
 
Autor: Jelena Maier
Zutaten
  • 150 g rote Linsen 8 h einweichen
  • 50 g Berglinsen 8 h einweichen, 2 T keimen
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 350 g Hokkaido-Kürbis
  • 150 g Kartoffeln
  • 4 Stk. Karotten
  • 2 Dosen Kokosmilch
  • 2 Stk. Zwiebeln
  • 2 Stk. Knobluchzehen
  • 4 EL Currypulver
  • 4 EL Kokosöl
  • 1 l Wasser
  • 2 TL Salz
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 1 Stk. Avocado
  • 1 TL Brokkolisamen 8 h einweichen, 2-3 T keimen
Anleitungen
  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und beides fein hacken. Karotten schälen, abspülen und in feine Ringe schneiden. Kürbis und Kartoffeln schälen und beides in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

  2. Kokosöl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebel darin glasig dünsten. Rote Linsen und Knoblauch hinzugeben. Anschließend Currypulver und Kokosblütenzucker beifügen und etwa 1-2 Minuten dünsten.

  3. Kürbis, Kartoffeln, sowie Karotten hinzugeben und das Ganze mit Wasser aufgießen. Geschälte Tomaten hinzugeben und diese mit einem Kochlöffel zerkleinern. Das Linsencurry etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Salz würzen. 

  4. Berglinsen und Kokosmilch hinzugeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Je nach Bedarf mehr Wasser hinzugießen. Das Curry erneut kräftig mit Salz abschmecken und auf dem Teller anrichten.

  5. Mit Avocadospalten, Brokkoli-Microgreens und schwarzem Sesam toppen.