Avocado-Wrap aus Buchweizen
Zubereitungszeit
50 Min.
 
Autor: Jelena Maier
Zutaten
  • 150 g Buchweizenkörner 2 h einweichen, 1 T keimen
  • 240 ml Wasser
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Salz
  • 70 g Kichererbsen 8 h einweichen, 2 T keimen
  • 3 EL Mayonnaise selbstgemacht
  • 2 EL Sojasoße
  • 2 TL Alfalfasamen 8 h einweichen, 7 T keimen
  • 50 g Rucola
  • 2 Stk. kleine Tomaten
  • 1/2 Stk. Avocado
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 Prise Chilipulver
Anleitungen
  1. Kichererbsensprossen in einem Kochtopf mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und 30 Minuten kochen. Abgießen, abschrecken und trockenschütteln.

  2. Für den Teig Buchweizensprossen, Kurkuma, Salz und Wasser in einen Standmixer geben und glatt pürieren. Die Teigmasse für 10 Minuten ruhen lassen.

  3. Etwas Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erwärmen. Teig mit einer Kelle in die Pfanne geben. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Teig mit kreisenden Bewegungen verteilen.

  4. Die Wraps ca. 2-3 Minuten pro Seite backen, bis sich keine Blasen mehr bilden und sich der Rand abhebt.

  5. Für die Paste Kichererbsensprossen mit einem Stabmixer zerkleinern. Mayonnaise und Sojasoße hinzugeben und vermengen. Mit Chilipulver abschmecken.

  6. Avocado vierteln, entkernen und in Scheiben schneiden. Tomate waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Rucola waschen und trockenschleudern.

  7. Etwa 2 EL Kichererbsen-Paste in die Mitte des Wraps geben und längs verstreichen. Tomate, Avocado, Alfalfasprossen und Rucola nacheinander drapieren und Mayonnaise darüber geben.

  8. Ein Ende des Wraps einschlagen, aufrollen und dabei mit den Fingern fest zusammendrücken. (Nicht zu fest, sonst reißt der Wrap.)