Sprossensalat mit karamellisiertem Tofu

Tofu süß und würzig. Zusammen mit einem vollwertigen Sprossensalat, der satt und glücklich macht. Rotkohl-Microgreens können einfach unter jeden Salat gemischt werden und sind nochmal ein toller Nährstoffkick in jeder Mahlzeit. Zudem sehen sie richtig hübsch aus und das Auge isst schließlich mit. Statt dem Tofu kannst du auch wunderbar Lupinen-Tempeh in der Marinade anbraten.

Microgreens, Sprossen… was ist denn jetzt im Salat? Hier nochmal der Unterschied.

Im Prinzip sind Sprossen zum Leben erweckte Samen, die bereits eine Wurzel tragen und zwei bis vier Tage gewachsen sindMicrogreens stehen für die nächste Wachstumsphase eines Samens. Sie haben neben der Wurzel bereits kleine Blätter gebildet und enthalten Chlorophyll, den grünen Farbstoff der Pflanzen. Erntereif sind sie in der Regel zwischen dem sechsten und zwölften Tag.

Allgemein gesagt sind Sprossen und Microgreens zum Leben erweckte Pflänzchen, die uns ihre Nährstoffe in diesem Zustand vollständig zugänglich machen. Sie stecken voller VitamineMineralien und sekundärer Pflanzenstoffe. Was uns noch mehr freut? Sie sind einfach zu verdauen! Denn Kohlenhydrate, Proteine und Fette sind in ihre einzelnen Bestandteile zerlegt.

Viele weitere Infos findest du in einem eigenen Beitrag über Sprossen & Microgreens.

Sprossensalat mit karamellisiertem Tofu
Portionen: 2
Autor: Jelena Maier
Zutaten
  • 250 g Naturtofu oder Lupinen-Tempeh
  • 2 EL Tamari
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL grüne Currypaste
  • 1 TL Kaffir-Limettenblätter
  • 1/2 TL Sesamöl
  • 2 EL Kokosöl
  • 200 g gemischter Salat nach Belieben
  • 50 g Rotkohl-Microgreens
  • 2 EL Erdnussmus
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 EL Tamari
  • 2 EL Apfelessig
Anleitungen
  1. Für das Salatdressing 2 EL Erdnussmus, 2 EL Ahornsirup, 2 EL Tamari und 2 EL Apfelessig in einem Glas verschrauben und schütten, bis sich die Zutaten vermengen. 

  2. Gemischten Salat in Schüsseln anrichten. Salat und Dressing separat beiseite stellen.

  3. Tofu oder Lupinen-Tempeh in flache Dreiecke schneiden.

  4. Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Dreiecke darin von beiden Seiten für jeweils 4-5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. 

  5. Für die Marinade 2 EL Tamari, 1 EL Ahornsirup, 1 TL grüne Currypaste, 1 TL Kaffir-Limettenblätter und 1/2 TL Sesamöl in einem Glas verschrauben und schütteln, bis sich alle Zutaten vermengen.

  6. 1 Minute vor Ablauf der Bratzeit, die Marinade in der Pfanne verteilen und weiterbraten, bis die Marinade karamellisiert.

  7. Salat mit dem Dressing vermengen und die Tofu- oder Lupinendreiecke darauf verteilen.

Rezept-Anmerkungen

Für den gemischten Salat kannst du alles nehmen, was dir schmeckt. Feldsalat, Gurkenstreifen, Avocado, Radieschen, Rotkohl und vieles mehr.

Wie hat dir unser Rezept gefallen? Und hast du schon unsere vielen anderen Sprossen-Rezepte  und unser Kochbuch Superfood Assistant entdeckt? Klicke hier und erfahre mehr!

Wir freuen uns immer über dein Feedback – Lob, Kritik, Anregung und Verbesserungsvorschläge. Und natürlich wollen wir auch gerne wissen, ob es dir geschmeckt hat. Hinterlass uns dafür doch einfach einen Kommentar.

Das Cell Garden-Team

cellgarden-mehrerfahren-banner-kochbuch-superfoodassistant
By | 2019-05-16T08:08:47+00:00 Mai 16th, 2019|Rezepte|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment