Sommerrezept – kalte Suppe Okroschka

Als typisches Sommergericht würde man Suppe wohl kaum bezeichnen. Es sei denn, man hat schon mal eine erfrischend kühle Gazpacho probiert. Eine weniger bekannte, aber mindestens genauso leckere kalte Suppe ist die Okroschka. Ihren Ursprung hat sie in Russland, wo sie mit Gemüse, saurer Sahne und Wurst zubereitet wird. Wir haben für euch ein Rezept für eine rein pflanzliche Okroschka und damit den besten Beweis dafür, dass Suppe und Sommer ganz hervorragend zusammenpassen.

Okroschka
Zubereitungszeit
45 Min.
 
Portionen: 4
Zutaten
  • 150 g Kidneybohnen eingeweicht
  • 2 TL Radieschensamen 8 h eingeweicht, 5 Tage gekeimt
  • 2 Kartoffeln mittel
  • 1 Avocado
  • 1/2 Gurke
  • 4 Radieschen
  • 3 Champignons optional
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 Bund Dill
  • 1/4 Bund Petersilie
  • 1/2 TL Senf
  • 2 Datteln eingeweicht
  • 25 g Hanfsamen geschält
  • 1 Knoblauchzehe
  • 750 ml Kanne Brottrunk
  • 100 ml Wasser
  • Salz
Anleitungen
  1. Kidneybohnen in einem Kochtopf mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und Bohnen bei mittlerer Stufe 45–60 Minuten kochen.  

  2. Kartoffeln schälen, grob würfeln und in einem Kochtopf mit Wasser bedeckt abkochen. 

  3. Nach dem Kochen Kidneybohnen und Kartoffeln in einem Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und trockenschütteln. 

  4. Avocado halbieren, entkernen und eine Avocadohälfte beiseitelegen. Die andere Hälfte in feine Würfel schneiden. Gurken und Radieschen waschen, Champignons putzen und alles in feine Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Alle Zutaten in eine große, tiefe Schüssel geben und miteinander vermengen. 

  5. Dill und Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. 

  6. Knoblauchzehe abziehen und in einen Mixbehälter geben. Avocadohälfte, Senf, Datteln, Hanfsamen, Wasser und 1/3 vom Brottrunk ebenfalls in den Mixbehälter hinzugeben. Alle Zutaten in einem Standmixer glatt pürieren. 

  7. Die Flüssigkeit zu den vorbereiteten Zutaten dazugeben und gut miteinander vermischen. Mit Salz abschmecken. Die gehackten Kräuter darüber verteilen und kurz durchmischen. 

  8. Die Suppe auf tiefe Teller verteilen und mit Radieschensprossen dekorieren.

  9. Okroschka schmeckt kalt am besten. Lasse die Suppe für zwei Stunden im Kühlschrank ziehen.

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen und natürlich guten Appetit! Wer Lust auf mehr hat, findet hier noch weitere Rezepte von Cell Garden.

cellgarden-mehrerfahren-banner-kochbuch-superfoodassistant
By | 2018-08-20T22:08:55+00:00 August 20th, 2018|Allgemein, Rezepte|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment