Rote-Bete-Salat

Hast du schon mit dem Keimen deiner Samen und Hülsenfrüchte begonnen? Linsen eignen sind wunderbar um zu starten, denn sie sind robust, gelingsicher und du siehst super schnell deine Sprösslinge keimen. Zudem sind Linsen eine natürliche Proteinquelle mit hohem Eiweiß- und Ballaststoffgehalt. Sie sind fettarm und auch arm an gesättigten Fettsäuren. Ab dem 4. Keimtag kannst du sie roh verzehren und in deine Bowls und Salat mischen.

Das Rezept ist eigentlich mehr eine reichhaltige Bowl als ein Salat. Das Dressing ist wunderbar würzig und die zusätzliche Vinaigrette ist mit Kokosmilch und  und Vanille so schön cremig und wunderbar!

Frisch gekeimte Linsen haben einen feinen nussigen, leicht süßen Geschmack. Sie lassen sich ganz einfach zubereiten und in viele Gerichte integrieren, zum Beispiel als Zutat für schnelle Beilagen, Gemüsepfannen, Suppen und Eintöpfe jeglicher Art oder für sättigende Salate.
Produktqualität steht bei Cell Garden an erster Stelle. Die Bio-Keimsaaten werden durch anerkannte Fremdlabors analytisch untersucht und durch externe Sachverständige geprüft.
  • Premium Bio-Keimsaat aus kontrolliert biologischem Anbau
  • Hervorragende Keimfähigkeit mit Anzuchtversprechen: Damit du sicher sein kannst, dass aus den Samen im Handumdrehen leckere Sprossen werden, werden alle Keimsaaten gründlich auf ihre Keimfähigkeit überprüft.

Rote-Bete-Salat
Zubereitungszeit
8 Min.
 
Portionen: 2
Autor: Jelena Maier
Zutaten
  • 150 g Linsen 8 h einweichen, 3 T keimen
  • 40 g Kürbiskerne 8 h einweichen
  • 1 EL Sesamsamen 8 h einweichen
  • 300 g Rote Bete
  • 200 g Rucola
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 Stück Schalotten
  • 1 TL Kokosöl
  • 4 EL Ahornsirup
  • 2,5 EL Zitronensaft
  • 2,5 EL Apfelessig
  • 2 TL Leinöl
  • 1,5 Stück Vanilleschoten
  • 1/4 TL Kardamom
  • 120 ml Kokosmilch
  • Salz
Anleitungen
  1. Für das Dressing Zitronensaft, Leinöl und Apfelessig mit 1 EL Ahornsirup verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Dressing auf zwei Portionen aufteilen.

  2. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Vanillemark, Kardamom und Kokosmilch mit einer Dressingportion zu einer Vinaigrette vermischen.

  3. Die Kürbiskerne in einer Pfanne leicht anrösten, Ahornsirup hinzugeben und Kürbiskerne karamellisieren. Die Masse auf Backpapier verstreichen und abkühlen lassen.

  4. Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Schalotte abziehen und würfeln. Kokosöl in eine Pfanne geben, bei mittlerer Hitze erwärmen, Schalotten und Knoblauch glasig anschwitzen.

  5. Für den Salat Rote Bete schälen, grob würfeln und hobeln und in eine Schüssel geben. Die angeschwitzten Schalotten und denn Knoblauch hinzugeben, mit der Vinaigrette vermengen. Abschmecken.

  6. Linsensprossen mit der zweiten Dressingportion vermengen. Rucola waschen und trockenschleudern.

  7. Rucola und Rote-Bete-Salat auf einem Teller anrichten, Linsensprossen und karamellisierte Kürbiskerne darüber geben. Mit Sesamsamen garnieren.

By | 2020-05-22T10:20:06+00:00 Mai 22nd, 2020|Allgemein, Rezepte|0 Comments

About the Author:

Jelena Maier

Leave A Comment