Rohkost-Brownies

Der perfekte Snack für Naschkatzen ist zudem auch noch gesund. Ideal um gleich noch ein Stück mehr davon zu essen und wir können gar nicht genug davon bekommen. Der Brownieteig ist schon richtig lecker, aber richtig toll ist das wunderbar cremige Topping darauf. Eine Art Schokoladenkaramell aus 3 einfachen Zutaten, das im Mixer fein püriert den Brownie im Mund zergehen lässt. Wenn die Lust auf Süßes groß ist, sind sie wie kleine Lebensretter, die Herz und Kreislauf in Schwung halten.
Den Brownieteig kannst du auch zu Kugeln formen und hast so kleine Energy Balls für unterwegs.

Die Brownies bleiben bis zu 1 Woche im Kühlschrank richtig schön frisch. Im Gefrierschrank können sie mindestens 1 Monat gelagert werden.

Das köstliche und einfache Rezept findest du unterwegs in unserer kostenlosen Cell Garden App! Super praktisch, wenn du im Supermarkt stehst und Rezeptinspirationen brauchst! 😉 Die Zutaten kannst du dir auch in der Einkaufsliste speichern und vergisst so garantiert nichts mehr! Die App gibt es für Apple und Android zum Download.
Außerdem gibt es dieses und viele weitere Rezepte in unserem Cell Garden Kochbuch für zu Hause zum schmökern und Appetit holen.

Rohkost-Brownies
Zubereitungszeit
30 Min.
 


Autor: Jelena Maier
Zutaten
  • Teig
  • 300 g Walnüsse 8 h einweichen
  • 100 g Datteln entsteint 3 h einweichen
  • 50 g Rosinen
  • 3 EL Kakao
  • 1 cm Vanilleschote
  • Topping
  • 5 Stk. Datteln entsteint 3 h einweichen
  • 50 g Kokosöl
  • 20 g Kakao
  • ca. 50 ml Wasser
  • 15 g Kokosraspeln oder Kokoschips
Anleitungen
  1. Für den Teig sämtliche Zutaten bis auf die Rosinen in eine Küchenmaschine geben und vermixen, bis eine körnige Konsistenz entsteht. Die Walnüsse sollten noch grob und stückig sein. Gegebenenfalls die Küchenmaschine ausschalten und die Masse mit einem Spatel vom Gefäßrand lösen. Anschließend Rosinen hinzugeben und vermengen.

  2. Eine Form (ca. 17 x 28 cm) mit Backpapier auslegen. Den Teig gleichmäßig in der Form verteilen (etwa 1,5 cm hoch) und festdrücken. In den Kühlschrank stellen, damit der Teig fest wird.

  3. Für das Topping Kokosöl schmelzen. Alle Zutaten bis auf die Kokosraspeln mit einem Stabmixer oder im Hochleistungsmixer zu einer Creme verrühren. Die Creme gleichmäßig oder mit einer Quetschflasche auf dem Brownie-Teig verteilen. Anschließend mit Kokosraspeln bestreuen.

  4. Aufbewahrung: Brownies halten sich 1 Woche im Kühlschrank. Im Gefrierschrank können sie mindestens 1 Monat gelagert werden.

By | 2019-07-18T15:25:17+00:00 Juli 18th, 2019|Rezepte|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment