Linsencurry

Wenn die Tage kürzer werden und es draußen langsam kälter wird, köchelt im Haus ein köstliches Linsencurry vor sich hin. Unglaublich lecker mit richtig viel Gemüse, das du nach Lust und Laune variieren kannst. Abschließend noch mit cremiger Kokosmilch fertigkochen und mit frischen Linsensprossen, Microgreens und Avocado toppen. Mehr braucht ein kuscheliger Herbsttag auf der Couch nicht! Diese wundervolle Köstlichkeit ist in 40 Minuten gezaubert und wärmt angenehm von innen.

Linsensprossen aus Berglinsen lassen sich richtig schnell in 2-3 Tagen im Keimglas keimen. Danach kannst du sie verschlossen im Kühlschrank bis zu 1 Woche aufbewahren und auch noch unsere leckere Protein Bowl mit Cashewmayonnaise damit ausprobieren! Brokkoli-Microgreens sind ein wahres Wundergmüse mit vielen wertvollen Nährstoffen und sind in 2-3 Tagen in der Keimschale fertig.

Statt dem Kürbis und den Kartoffeln kannst du auch Süßkartoffeln verwenden und so dein Linsencurry nach Belieben variieren. Vielen weitere gesunde und schnelle Rezepte findest du auf unserem Blog, in unserer kostenlosen Cell Garden App oder in unserem Kochbuch „Superfood Assistant“!

Linsencurry
Zubereitungszeit
40 Min.
 
Autor: Jelena Maier
Zutaten
  • 150 g rote Linsen 8 h einweichen
  • 50 g Berglinsen 8 h einweichen, 2 T keimen
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 350 g Hokkaido-Kürbis
  • 150 g Kartoffeln
  • 4 Stk. Karotten
  • 2 Dosen Kokosmilch
  • 2 Stk. Zwiebeln
  • 2 Stk. Knobluchzehen
  • 4 EL Currypulver
  • 4 EL Kokosöl
  • 1 l Wasser
  • 2 TL Salz
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 1 Stk. Avocado
  • 1 TL Brokkolisamen 8 h einweichen, 2-3 T keimen
Anleitungen
  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und beides fein hacken. Karotten schälen, abspülen und in feine Ringe schneiden. Kürbis und Kartoffeln schälen und beides in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

  2. Kokosöl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebel darin glasig dünsten. Rote Linsen und Knoblauch hinzugeben. Anschließend Currypulver und Kokosblütenzucker beifügen und etwa 1-2 Minuten dünsten.

  3. Kürbis, Kartoffeln, sowie Karotten hinzugeben und das Ganze mit Wasser aufgießen. Geschälte Tomaten hinzugeben und diese mit einem Kochlöffel zerkleinern. Das Linsencurry etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Salz würzen. 

  4. Berglinsen und Kokosmilch hinzugeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Je nach Bedarf mehr Wasser hinzugießen. Das Curry erneut kräftig mit Salz abschmecken und auf dem Teller anrichten.

  5. Mit Avocadospalten, Brokkoli-Microgreens und schwarzem Sesam toppen.

By | 2019-09-27T16:27:50+00:00 September 27th, 2019|Rezepte|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment