Buchweizen-Kokos-Brei

So ein schön cremiger Buchweizen-Kokos-Brei, bei dem die Buchweizensprossen fast schon auf der Zunge schmelzen. Apfel, Banane und Himbeeren machen es schön fruchtig und der Kokosblütenzucker rundet den Brei karamellig und süß ab. Ein wahrer Frühstückstraum, den du auch nach dem Sport super essen kannst. Bleibt noch etwas übrig, kannst du den köstlichen Brei auch am nächsten Tag kalt essen oder in die Arbeit mitnehmen.

Die Buchweizensamen müssen nur 0,5 h eingeweicht werden und sind bereits nach 1 Tag im Sprossenglas gekeimt. Buchweizen hat einen hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt, ist eine tolle Ballaststoffquelle, glutenfrei und fettarm.

Buchweizen-Kokos-Brei
Zubereitungszeit
12 Min.
 
Portionen: 2
Autor: Jelena Maier
Zutaten
  • 150 g Buchweizenkörner 2 h einweichen, 1 T keimenn
  • 32 g Mandeln 8 h einweichen
  • 360 ml Cashewmilch selbstgemacht
  • 4 EL Rosinen
  • 2 TL Kokosblütenzucker
  • 4 EL Kokosflocken
  • 1 Stück Apfel
  • 1 Stück Banane
  • 2 Prise Vanillepulver
  • 100 g Himbeeren
  • 1 TL Zimtpulver
Anleitungen
  1. Mandeln in kleine Stücke hacken, Bananen in Scheiben schneiden. Apfel vom Kerngehäuse befreien und in kleine Würfel schneiden.

  2. Cashewmilch in einem Topf zum Kochen bringen. Buchweizensprossen, Rosinen und Kokosblütenzucker hinzugeben. Unter ständigem Rühren etwa 5 Min. bei niedriger Hitze köcheln lassen.

  3. Wenn eine cremige Masse entstanden ist, Vanille, Kokosflocken und Mandeln unterrühren. Früchte zum Brei hinzugeben und vermengen.

  4. Den Brei in ein Schälchen füllen, Himbeeren darüber geben, mit Zimt bestäuben und servieren.

By | 2020-05-13T22:22:01+00:00 Mai 13th, 2020|Rezepte|0 Comments

About the Author:

Jelena Maier

Leave A Comment